skip to Main Content
Opekta Goes Music

Am 16.10.2010, 20:30 Uhr


Ecker/van Hek (Brüssel/Amsterdam/Moers)
Tang/Camatta/Gläßer (Köln/Essen)
Kunst und Musik mit dem Tageslichtprojektor (Köln)

Am Samstag, den 16. Oktober wurden die im Mai eröffneten OPEKTA-Ateliers in Nippes mit einem Mini-Festival erstmals zur Bühne für improvisierte und experimentelle Musik.

Mit feinen elektro-akustischen Sounds führte das niederländische Duo Ecker/van Hek (Trompeterin Sanne van Hek mit dem Laptopmusiker Koenraad Ecker) in den Abend ein. Ihnen folgte das Trioprojekt Tang/Camatta/Gläßer (bestehend aus den Kölner Musikern Achim Tang (Bass), Thomas Gläßer (Electric Piano) und dem Essener Schlagzeuger Simon Camatta). Sie erprobten sich erstmalig in dieser Konstellation und spielten sich mit experimentellen bis jazzigen Kompositionen und Improvisationen in die Herzen des Publikums.
Die Formation „Kunst und Musik mit dem Tageslichtprojektor“ (Tina Tonagel/ Ralf Schreiber/ Christian Faubel) aus Köln bot abschließend eine alles und alle vereinnahmende Tour durch Licht und Sound.

Vielen Dank allen Beteiligten!

Back To Top