11377124 976529469032844 986038519141617360 N

6. Juni 2015
20:00 Uhr

Auf der Durchreise treffen Internationale Musiker auf lokale. Am Samstag haben wir die umtriebige Improreihe „Impakt : Kontakt“ zu Gast

Herzliche Einladung!

– IMPAKT:KONTAKT #6 –

Christian Wolfarth – Becken

Gespräch mit Leopoldo Siano –
„In lucida passività“ („In lichtem Nicht-Handeln“): Giacinto Scelsi und die Improvisation

Timothy O’Dwyer – Alt. Saxophon
Nicola Hein – Gitarre
Fabian Jung – Percussion/ Präp. Bassdrum

Christian Wolfarth
Als Schlagzeuger ist Christian Wolfarth ein Asket. Er versucht seinem Instrument neue Dimensionen abzugewinnen. Beim ersten Hören mag seine Solo-Musik an die Arbeiten von Eliane Radigue oder Phill Niblock erinnern, doch er spielt analog: Seine Musik wirkt wie ein Konzentrat und bewegt sich am Ursprung des Klangs ohne an irgendetwas erinnern zu wollen. Auf nur wenige Becken beschränkt, schafft er eine unerhörte, erstaunliche, tiefgründige und berührende Musik.

http://www.christianwolfarth.ch/de/news/

Leopoldo Siano
Leopoldo Siano hat in Rom, Köln und Cremona studiert. Seine Buch KLANG über Karlheinz Stockhausen ist 2014 mit dem Offermann-Hergarten-Preis ausgezeichnet worden.

Er hat unter anderem über Komponisten wie Jean-Claude Eloy, Giacinto Scelsi, Gerard Pape und Prasqual publiziert, diskutiert und war auf internationalen Podien zu Gast. Musik und Kosmogonie, Musik und Eros, Elektroakustik und Surrealismus, Musik und Transkulturalität, Musik und Ritual, Musik und Mythos und Musikalische Urtypen sind seine Themen.

http://zkm.de/person/leopoldo-siano

Trio
Das Trio O’Dwyer / Hein / Jung aus Singapur/Köln spielt frei improvisierte Musik, die im Moment, ohne vorher zurechtgelegte Konzepte oder Kompositionen entsteht. Improvisation und die Erforschung und Erweiterung der Klangmöglichkeiten sind die Basis, mit der die Musiker dichte und bewegliche Klanglandschaften kreieren, in denen auch Stille eine Bedeutung hat.

http://www.timodwyer.com/
http://nicolahein.com
http://netzwerk-x.org/portfolio/fabian-jung/

IMPAKT:KONTAKT findet statt als Teil der Plattformen für künstlerische Produktion, gefördert durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW, im Rahmen von ON – Neue Musik Köln, gefördert durch die Stadt Köln.