Eine temporäre Aktion von OPEKTA Köln

eigentlich_01

OPEKTA hat ein leerstehendes Ladenlokal im Zentrum Kölns zehn Tage lang sowohl als Atelier als auch für Installationen genutzt. An der Schnittfläche zum öffentlichen Raum trafen sich alle: auf die Schaufenster wurde mit weißen Edding das Wort „EIGENTLICH“ geschrieben, in einer Schriftgröße, jeder in seiner Handschrift, zehn Tage lang, jeden Tag von 13 bis 18 Uhr.
Was sich hinter dieser feinmaschigen Netzstruktur aus Sprache, Objekt und bildnerischen Darstellungen noch entwickelt hat, wurde am Samstag, den 27. März gezeigt.

Beginn: Donnerstag, 18. März, 13 Uhr
Ende: Samstag, 27. März, 18 Uhr

Ort: Ursulaplatz 1/Verlagshaus Bachem, 50668 Köln Zentrum