skip to Main Content
Artist Talk: Anja Gerecke Und Alice Musiol

Donnerstag, 2. Mai 2015 um 20 Uhr

Anja Gerecke (*1977 in Goslar) arbeitet in den Bereichen der Malerei und kontextbezogener Rauminstallation und war bereits in verschiedenen nationalen und internationalen Ausstellungen vertreten. Sie studierte von 2002-2009 an der Kunsthochschule Berlin Weißensee Freie Malerei bei Prof. Katharina Grosse. Von 2012-14 war sie Lehrbeauftragte an der Kunsthalle der KHB, sowie 2013 Visiting Artist an der HCU Hiroshima, Japan. Sie erhielt u.a. 2010 ein DAAD Stipendium für Brasilien und das Elsa – Neumann Stipendium (NaFöG) des Landes Berlin. 2012 nahm sie am Goldrausch Künstlerinnenprojekt, Berlin teil.
Anja Gerecke antwortet mit den Mitteln der Malerei auf spezifische Besonderheiten eines Ortes. In der unmittelbaren räumlichen Erfahrung ihrer Arbeiten kommen Licht und Farbe, aber auch die Positionen und Wege des Betrachters zum Tragen. Ihre Installationen offenbaren die Grundstimmung eines Raumes ebenso wie die durch seine Nutzung eingeschriebenen Charakteristika.
www.anjagerecke.com

Alice Musiol (*1971 in Kattowitz) studierte von 1993 an der Academie Beeldende Kunsten in Maastricht, 1995/96 an der Nuova Accademia di Belle Arti in Mailand und von 1996-1999 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. A. R. Penck.
Ihr künstlerisches Werk umfasst die Medien Zeichnung, Objekt, Video und Installation. Grundsätzlich arbeitet sie mit Materialien, die in ihrer Arbeitsumgebung vorhanden sind und beschränkt dabei die Dimension der Arbeiten auf eine Größe, die einen eigenhändigen Transport ohne größere Hilfsmittel zulässt. Ihre Werke sollen keinen Ballast darstellen, sie sind daher immer entweder kleinformatig, zerlegbar, faltbar oder jederzeit reproduzierbar. ..“Die Kunst ist als Reaktion auf innere und äußere Umstände immer schon ein Teil meines Lebens. Das Leben selbst gibt sozusagen mein Arbeitskonzept vor“.
www.alicemusiol.de

Das Projekt ist eine Kooperation mit BRUCH & DALLAS, wo Anja Gerecke vom 5.4. bis 11.5.2019 parallel zu ihrer Installation ausstellt. Monochrome Farbfelder, auf Wände und Holzplatten aufgetragen, strukturieren den Innenraum des Ausstellungsraums neu. Während der Öffnungszeiten ist die Installation begehbar und Arbeiten auf Holz und Papier sind im hinteren Raum der Galerie ausgestellt.

http://www.bruchunddallas.de/ausstellungen/anja-gerecke

 

Back To Top